Instagram Notdienste Unterkünfte
Das Rathaus und ein Schild bei Tag
Metallschild mit Informationen, was ich wo erledige und Bad Laer Logo
Drei Menschen sitzen mit Schreibutensilien an einem Tisch

Regionskonferenz zur LEADER-Region Südliches Osnabrücker Land

Bis zum 30. April muss das Regionale Entwicklungskonzept (REK) für das Südliche Osnabrücker Land beim Land Niedersachsen eingereicht werden. Dann entscheidet sich, ob das SOL zur LEADER-Region ernannt wird und damit die ländliche Entwicklung auch 2023 weitergehen kann.

Jetzt hatten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der Regionskonferenz in der ConCello Halle in Bad Laer die Chance, sich über die Inhalte und Ziele des REK zu informieren.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Bad Laers Bürgermeister Tobias Avermann. Anschließend berichtete Regionalmanagerin Lisa Naschert über die bisherige Zusammenarbeit der Kommunen im Förderprogramm ILE, das Ende des Jahres ausläuft. Sie stellte erfolgreich umgesetzte Projekte wie die Grenzgängerroute und aktuelle Projekte wie „Das SOL blüht auf“ oder die Ausbildungsmesse Azubis werben Azubis vor.

Dann ging es um das Regionale Entwicklungskonzept – die zukünftige Strategie für das Südliche Osnabrücker Land. Hendrik Kettler von der projektbegleitenden pro-t-in GmbH stellte die Inhalte und Ziele für die drei Themenschwerpunkte vor. Die Strategie setzt sich aus den Ideen der Bürgerinnen und Bürger, die sie auf der Online-Plattform mitmachen-sol.pro-t-in.de eingereicht haben und aus den Ergebnissen der Dialogtische zusammen. Bei diesen Treffen diskutierten Expertinnen und Experten über die online eingebrachten Ideen und entwickelten strategische Ansätze und Schwerpunkte für die Zukunftsthemen im Südlichen Osnabrücker Land.

Im Anschluss an die Präsentation konnten die Teilnehmenden der Regionskonferenz Fragen zu LEADER stellen und weitere Ideen für die Themenfelder Klima, Umwelt & Ortsentwicklung, Tourismus, Freizeit & Kultur sowie Gesellschaft, Wirtschaft & Versorgung einbringen. Außerdem bewerteten sie den Bereich Tourismus, Freizeit & Kultur als den wichtigsten Schwerpunkt.

Der weitere Fahrplan sieht vor, dass nun das Regionale Entwicklungskonzept fertiggestellt und bis zum 30. April dem Amt für regionale Landesentwicklung vorgelegt wird. Das ArL entscheidet dann bis Ende des Jahres, ob das Südliche Osnabrücker Land eine LEADER-Region wird. Die Präsentation der Regionskonferenz mit den Inhalten und Zielen des REK ist auf der Online-Plattform mitmachen-sol.pro-t-in.de abrufbar.

Logo ILEK SOL weiß grün