Instagram Notdienste Unterkünfte
Das Rathaus und ein Schild bei Tag
Metallschild mit Informationen, was ich wo erledige und Bad Laer Logo
Drei Menschen sitzen mit Schreibutensilien an einem Tisch

Das Regionalmanagement SOL informiert: 3. Wanderung zum Thema Forstwirtschaft und Klimawandel am 17. September

Trockenheit, Stürme, Käferplagen – der Wald ist vielen Außeneinflüssen ausgesetzt, die die Forstwirtschaft vor große Herausforderungen stellen. Um den Wald zu schützen und den Fortbestand zu sichern, muss der Mensch eingreifen. Welche Maßnahmen ergriffen werden, damit die Wälder der Klimakrise auf Dauer trotzen können, erklärt Wibeke Schmidt von den Niedersächsischen Landesforsten auf der mittlerweile dritten geführten Wanderung im Südlichen Osnabrücker Land.

Entlang der drei bis vier Kilometer langen Strecke wird die Expertin erklären, was in der Forstwirtschaft für einen klimaresilienteren Wald getan wird. Dazu zählen unter anderem der Umbau der Nadelholzbestände in Laubmischwälder und die standortangepasste Baumartenwahl. Zudem wird Wibeke Schmidt auf die verschiedenen Funktionen des Waldes eingehen und erläutern, was ein Natur- und was ein LÖWE-Wald ist. Organisiert wird die Wanderung von ILE-Regionalmanagerin Lisa Naschert und den Niedersächsischen Landesforsten.

Los geht es am Samstag, dem 17. September, um 10 Uhr. Die Wanderung dauert etwa 2,5 bis 3 Stunden. Treffpunkt ist die Wassertretstelle am Freeden in Bad Iburg. Alle sind eingeladen, sich für die gemeinsame Mittagspause eine Kleinigkeit zur Stärkung mitzubringen. Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos. Interessierte können sich ab sofort bei Regionalmanagerin Lisa Naschert per Mail unter info@ilek-sol.de oder telefonisch unter 05403 404 63 anmelden.

Mehrere Personen wandern durch den Wald.