Notdienste Unterkünfte Kontakt
Das Rathaus und ein Schild bei Tag
Metallschild mit Informationen, was ich wo erledige und Bad Laer Logo
Drei Menschen sitzen mit Schreibutensilien an einem Tisch

Sportturnier der Kreisjugendfeuerwehr 2019

16 Jugendfeuerwehren von Badbergen bis Glandorf hatten sich daher am Samstagmorgen auf den Weg in den Südkreis gemacht, um sich dem sportlichen Wettstreit zu stellen.

Nach der Eröffnung des Turniers durch Gemeindejugendfeuerwehrwart Eric Schumacher begannen um 10:15 Uhr die Spiele. Neben Völkerball auf der Liegewiese und Beach-Soccer auf dem Sandplatz der Beach-Volleyballer stand das Floßboot-Rennen im Schwimmbereich des Freibades auf dem Turnierplan. Hier zeigten die Jungen und Mädchen der einzelnen Jugendfeuerwehren Ehrgeiz, Kondition, Teamfähigkeit und sportliches Talent. Eigenschaften, die im späteren Einsatzdienst ebenfalls unverzichtbar sind. Der Spaß an den Spielen und an der Gemeinschaft stand aber immer ganz oben auf der Prioritätenliste des Tages.

Der Badbetreiber Lars Gelhaar hatte das Freibad extra für das Sportturnier geschlossen. Es stand in der gesamten Zeit nur den Jugendfeuerwehren zur Verfügung. Daher hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entsprechend die Möglichkeit, den nicht für die Wettkämpfe benötigten Teil des Freibades in den freien Zeiten zu nutzen.

 

Nach rund 2,5 Stunden sportlichen Einsatzes konnten sich alle Anwesenden bei Currywurst und Pommes in der Sole- stärken. Nach dem Mittagessen stand noch die Siegerehrung an.

 

Seitens der Kreisfeuerwehr bedankte sich Kreisjugendfeuerwehrwart Christoph Pieper bei den Organisatoren und Unterstützern für die gute Vorbereitung und den reibungslosen Ablauf. Bürgermeister Tobias Avermann vollzog gemeinsam mit Vertretern des Kreiskommandos die Siegerehrung und freute sich, dass gut 150 Jugendliche aus allen Teilen des Landkreises nach Bad Laer gekommen waren, um ein sportliches und faires Turnier zu erleben. In seinem Grußwort betonte er, wie wichtig die Vernetzung der einzelnen Feuerwehren sei und, dass das bereits bei den Jugendwehren im sportlichen Wettbewerb hervorragend gelinge.


Abschluss des Turniers bildete die mit Spannung erwartete Verkündung der Platzierungen. Hier sicherte sich die Jugendfeuerwehr Hasbergen den ersten Platz beim Floßboot-Rennen vor den Jugendfeuerwehren aus Bad Iburg und Oesede. Im Beach-Soccer siegte die Jugendfeuerwehr Badbergen von den Jugendfeuerwehren aus Bissendorf und Glandorf. Die meisten Punkte im Völkerball holte die Jugendfeuerwehr Georgsmarienhütte vor Bad Laer und Bad Rothenfelde. Aber es gab natürlich für alle teilnehmenden Mannschaften einen Pokal und eine Urkunde.