Notdienste Unterkünfte Kontakt
Das Rathaus und ein Schild bei Tag
Metallschild mit Informationen, was ich wo erledige und Bad Laer Logo
Drei Menschen sitzen mit Schreibutensilien an einem Tisch

Bad Laer ist nach der touristischen Wiedereröffnung auf Gäste vorbereitet

Aufbruchstimmung beim Kur- und Verkehrsverein (KVV) Bad Laer: Bereits die Regelung, dass zunächst nur Niedersachsen in Niedersachsen touristisch übernachten durften, bedeutete für die Gastronomie und Hotellerie einen ersten Schritt in Richtung Öffnung. Durch die aktuelle Gerichtsentscheidung des OVG Lüneburg besteht jetzt auch die Möglichkeit zur Aufnahme weiterer Gäste aus anderen Bundesländern. „Für Urlaubsorte unmittelbar an der Landesgrenze, die traditionell viele Gäste aus Nordrhein-Westfalen beherbergen, ist diese Regelung von besonderer Bedeutung“, erläutert die Vorsitzende des KVV, Birgit Schepers. Nico Stöppelmann, Hotel Storck und Hotel Becker ergänzt: „Zwar hätten wir es gerne einige Tage früher gewusst, aber die Möglichkeit wieder unsere Stammgäste aus NRW begrüßen zu dürfen, ist eine echte Perspektive. Wir freuen uns auf neue und bereits bekannte Hotelgäste!“

Doch nicht nur der Austausch zu den aktuellen Entwicklungen führte die Vertreter*innen des KVV-Vorstandes zusammen, sondern Bürgermeister Tobias Avermann hatte zum „Saisonbeginn“ noch eine kleine Überraschung bereit. Nachdem ihm von verschiedenen Seiten immer mal wieder der Wunsch nach der Reaktivierung der ehemaligen Fontäne in der Mitte des Glockensees berichtet wurde, konnte die Gemeinde nunmehr Vollzug melden. Im Beisein des früheren langjährigen Vorsitzenden des KVV und Hoteliers Hermann Große-Börger ging die Fontäne nach erfolgter Instandsetzung nun wieder offiziell in den Betrieb. Insbesondere ihm war es ein besonderes Anliegen, diese kleine aber liebgewonnene Attraktion im Kurpark Einheimischen und Gästen wieder bieten zu können. Den erhaltenen Dank gab Bürgermeister Avermann unmittelbar an das Team des Bauamtes weiter, das unter Federführung von Tobias Steinkühler und Thomas Steinkamp motiviert und mit dem richtigen Einsatz nach über zehnjährigem Nichtbetrieb die Reaktivierung ermöglicht habe. „Mit pragmatischem Ansatz und überwiegend Bordmitteln“, so der Bürgermeister, habe man dieses Ergebnis ermöglicht. Die Fontäne wird im Wechsel mit den schon betriebenen Seitenwasserdüsen die Wasserspiele auf dem Glockensee ergänzen.

Mit der Öffnung der Außengastronomie und neuen Übernachtungsmöglichkeiten wächst der Optimismus in Richtung Normalität, ist sich die Runde einig. Der KVV Bad Laer jedenfalls blickt optimistisch  in die Zukunft.

 

 

 

 

 

 

Fontäne im Glockensee im Bad Laerer Kurpark
Gruppenbild des KVVs vor der reaktivierten Fontäne im Kurpark