Notdienste Unterkünfte Kontakt
Wegekapelle bei schönem Wetter am Tag
Lesebank mit rotem Bücherkasten im Freien
Rotes Informationsschild vor einem Haus und blauem Himmel

Ärztliche Versorgung

Sollten Personen befürchten, mit dem neuen Coronavirus infiziert zu sein, wird dringend gebeten, zunächst telefonisch mit dem behandelnden Arzt (Hausarzt) oder dem Gesundheitsamt des Landkreises Osnabrück Kontakt aufzunehmen, um den Verdacht und das weitere Vorgehen in einem Telefongespräch abzuklären.

Bürgertelefon Corona für medizinische Fragen von Betroffenen des Landkreises Osnabrück, Tel.: 0541 501 1111 (Mo-Fr 9 bis 17 Uhr und Sa-So 9 bis 13 Uhr)

Außerhalb der Sprechzeiten des Hausarztes ist der kassenärztliche Notdienst unter 116 117 erreichbar. Nur bei schwerwiegenden Krankheitssymptomen ist der Rettungsdienst 112, unter Angabe der Verdachtsdiagnose zu rufen!

Auf keinen Fall sollten von den Betroffenen direkt Arztpraxen oder Notfallaufnahmen von Krankenhäusern aufgesucht werden. Hierdurch soll eine mögliche Übertragung auf weitere Personen vermieden werden.

Als Verdachtspersonen gelten Personen mit Atemwegssymptomen, die in den letzten 2 Wochen in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einem COVID-19 Erkrankten hatten.

Allgemeinmediziner

Dr. med. Michael Hindemith Iburger Straße 1 05424 / 8677
Dr. med. Michael Lingner Grüner Weg 5 05424 / 3961655
Dr. med. Dirk Ellringmann (Internist) Pirolweg 13 05424 / 294 747
Dr. med. Sabine Holländer Starengasse 9 05424 / 703 33